Neuigkeiten

Customer Success Story: HeyCharge

Sie möchten Elektroautos unkompliziert in Mehrfamilienhäusern laden? Meistens fehlt hier noch die passende Lösung, obwohl überall Strom für den Alltag vorhanden ist. HeyCharge hat sich genau diesem Problem angenommen und ein Produkt entwickelt, das sowohl eine zentrale Auflademöglichkeit bietet als auch die individuelle Abrechnung ermöglicht.

Die HeyCharge GmbH mit Hauptsitz in München ist ein Komplettanbieter für das Laden von Elektroautos in Mehrfamilienhäusern. Mit HeyCharge ist es möglich, gezielt Ladestellen (Steckdosen) personalisiert zu schalten und den Energieverbrauch auf den jeweiligen Benutzer abzurechnen.

SOTEC unterstützt HeyCharge bei der Entwicklung der Hardware, Software und einer App zur mobilen Anwendung. Durch das Modul HeyCharge SecureCharge kann über eine verschlüsselte Bluetoothverbindung zwischen Mobile App und dem Hardware-Modul ein Ladevorgang personalisiert gestartet werden. Der Energieverbrauch wird am Ende des Ladevorganges vom Modul über die Mobile App in die Cloud übertragen. Dadurch ist es nicht notwendig, dass während des Startens bzw. Stoppens des Vorganges eine Internetverbindung vorhanden sein muss. Die Abrechnung der Ladevorgänge wird über das HeyCharge-Portal für die einzelnen Benutzer vorgenommen. Dies muss so nicht mehr durch mühsames Zähler-Ablesen des Hausbesitzers erfolgen.

Es wurde bereits eine Vielzahl von Pilot-Installationen getätigt, die bisher ausschließlich positive Rückmeldungen hervorbrachten. Daher wird die Produktion weiterer Geräte vorangetrieben, sodass weitere Kunden bedient werden können.

SOTEC came to us recommended as experts on Google’s IoT stack, but turned out to be a competent, reliable, and boundary-pushing engineering team capable of working on all kinds of products and product surfaces from embedded software, to back end, to front end. They’ve become a trusted partner and advisor for our engineering programs.

Chris Carde, CEO HeyCharge